14. Mai. 2018

1. Herren

Abschlussniederlage in Altenhagen

Am letzten Spieltag der Saison gastierten wir beim Tabellenzehnten TSG Altenhagen-Heepen II. Unser Kader war am letzten Samstag ziemlich zusammengeschrumpft, sodass mit Fynn Fanenbruck und Jan Langhorst zwei alte Bekannte auf der Bank Platz nahmen, damit wir wenigstens zwei Auswechselspieler hatten. Ein großes Dankeschön dafür an euch!
Uns fehlten Moritz Sibma (Knie), Nico Timm (Knie), Paul Freier (Knie), Lars Görder (Knöchel), Felix Hollmann, Tim Jo Kürten, Noah Cardoso (Urlaub), Florian Krüger (Schulter) und auch Howie Freier weilte im hochverdienten Urlaub, sodass Rolf Czeslick und unser Kapitän Nico Timm seinen Platz an der Seitenlinie einnahmen. Mit einem relativ kleinen Kader gingen wir also in die Partie und versuchten nochmals alles zu geben, um die Saison mit einem positiven Ergebnis ausklingen zu lassen.

Wir begannen ordentlich, die Deckung und Philipp Göke im Tor standen gut und nach 11 Minuten markierte Carlos Hummerjohann die 3:4 Führung für uns. Daraufhin verloren wir den Faden, warfen vorne die Bälle zu einfach weg und liefen in 4 Gegenstöße auf Reihe. Mit dem vorher geschaffen 4:4 Ausgleich legte Altenhagen damit einen 5:0 Lauf hin und zwang uns beim 8:4 zur Auszeit. Aber auch danach trat wenig Besserung ein, wir agierten vorne zu hektisch und hatten auch defensiv immer weniger Zugriff. Nach 22 Minuten stand es 12:7. Mit 15:10 ging es in die Pause.

Auch nach der Pause zeigte sich erstmal das gleiche Bild, wir lagen auch nach 35 Minuten beim Stand von 19:14 mit 5 Toren zurück. Dann schafften wir es aber, auch befeuert durch gute Paraden von Jannis Hoffmann und besserem Angriffspiel auf 19:17 nach 40 Minuten zu verkürzen. Dieses Hoch sollte aber nicht lange anhalten, unser Kader war einfach zu dünn, um das Tempo über 60 Minuten zu gehen und nochmals näher heranzukommen. Über 21:18 (45. Minute) hatte sich Altenhagen 5 Minuten vor Ende der Partie wieder vorentscheidend auf 29:22 abgesetzt. Am Ende müssen wir in eine 30:25 Niederlage einwilligen, bei der mit einem größeren Kader mehr drin gewesen wäre.

Auch Interimstrainer Czeslick sah dies ähnlich: „Gerne hätten wir uns noch einmal zum Abschluss mit einem Sieg für die gute Saison belohnt. Leider blieb uns das verwehrt. Nach unserem furiosen Beginn, dank der Paraden von Philipp Göke, schafften wir es nicht, diese Euphorie auf unser Spiel zu übertragen. Stattdessen gerieten wir bis zur Pause mit 10:15 in Rückstand. Heute sind uns zu viele technische Fehler unterlaufen."

TSG AH II: Ehlentrup, Meise, Wolfmeier (Tor); D. Kipp, Franz (je 8), S. Kipp (4), Eschler, Richter (je 3), Wortmann (2/1), Schütforth (2), Dux, M. Globke, C. Globke, Broszeit

HBS: P. Göke, Hoffmann (Tor); Papajewski, Ostrop (6), König (5), J. Göke, Hummerjohann (je 4), Langhorst, Busse, Fanenbruck

Wir beenden die Saison mit 20:32 Punkten auf Platz 11 und schaffen somit den Klassenerhalt. Bedanken möchten wir uns bei allen Verantwortlichen, Trainern, dem Marketing, allen Sponsoren, unseren Fans, die uns immer und überall überragend unterstützt haben, Melli und Kai an den Trommeln und allen anderen, die es uns möglich gemacht haben, diese Saison so erfolgreich für uns zu gestalten. DANKE und auf eine erfolgreiche Saison 2018/19 in der Landesliga!