27. Mär. 2017

1. Herren

Eine überragende Leistung bringt den Heimsieg

Am vergangenen Samstag gastierte der TuS Müssen-Billinghausen in der Halle Aspe. Durch die früheren Spiele gegen Müssen waren wir gewarnt und wussten, dass wir alles investieren mussten, um das Spiel erfolgreich zu gestalten und die Punkte zu Hause zu behalten. Alle Spieler bis auf Jan Langhorst (beruflich am Bodensee) meldeten sich einsatzfähig und fit. Mit viel Selbstvertrauen aus dem Blomberg-Spiel gingen wir in die Partie.

Die Geschichte vom Spiel ist allerdings ziemlich schnell erzählt. Die erste Halbzeit begann für uns mehr als gut und wir konnten aus einer sicheren Defensive direkt in den Gegenstoß oder die zweite Phase gehen und schnelle, einfache Tore erzielen. Nach 5 Minuten lagen wir 4:0 in Front. Wir ließen die Gäste nicht ins Spiel kommen, denn unsere Defensive stand sicher und bis zum 13:6 nach 17 Minuten hatten wir keinen Fehlwurf zu verzeichnen. Vor allem Linksaußen Florian Krüger konnte immer wieder durch den Gegenstoß erfolgreich sein. Auf der eigenen Seite hielt Keeper Philipp Göke stark und konnte am Ende 24 Paraden verzeichnen. Wir spielten uns in einen Rausch und zeigten vorne wie hinten unsere beste Saisonleistung. Über 14:8 (27. Minute) ging es mit 16:8 in die Kabinen.

In der Halbzeit appellierte Trainer Howie Freier an uns, das Spiel nun nicht mehr aus der Hand zu geben, die Zügel nicht schleifen zu lassen und einen verdienten Sieg einzufahren. Auch wir wussten, dass das Spiel zu unseren Gunsten ausgehen wird, wenn wir die Konzentration hochhalten und unsere Chancen weiter so konsequent nutzen würden.

Die 2. Halbzeit begann genau wie die erste. Wir standen hinten wirklich sicher und deckten im Verbund, sodass wir unsere Tore über den erweiterten Gegenstoß erzielen konnten. Außerdem fanden wir auch im Positionsspiel immer wieder die Lücken in der Müssener Defensive und waren ein ums andere Mal in Person von Carlos Hummerjohann (am Ende der Partie verzeichnete er 6 Treffer) erfolgreich. Nach 40 Minuten stand es 20:9 und die Partie war entschieden. Wir standen hinten weiterhin kompakt und so konnte Linksaußen Noah Cardoso seine Schnelligkeit ausnutzen und war oft durch den Gegenstoß erfolgreich. Wir spielten das Spiel nun diszipliniert zu Ende und zogen beim 25:10 in Minute 48 auf 15 Tore davon. Bei Müssen brachen nun alle Dämme und wir konnten die Führung professionell verteidigen. Über 27:15 (55. Minute) kam dann der mehr als verdiente Heimsieg von 32:17 zustande.
Trainer Freier war mit der Leistung seiner Truppe mehr als zufrieden: „Das war nicht nur ein Sieg, das war Handball!"

HBS: P. Göke, Hoffmann (Tor); Hummerjohann (6), Timm (5/3), Cardoso, Busse (je 4), Sibma, König, Krüger (je 3), Pieper (2), Hesse, J. Göke (je 1), Fanenbruck, Galyas

Am kommenden Sonntag reisen wir zum Spitzenspiel zum Tabellenzweiten TSV Oerlinghausen. In dieses Spiel gehen wir durch die Resultaten der vergangenen Wochen mit breiter Brust, brauchen allerdings eure Unterstützung, um die Punkte mit in die Kurstadt zu nehmen und das große Ziel zu erreichen. Anwurf ist am 02.04.2017 um 18:00 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrums an der Ravensberger Straße in Oerlinghausen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!