08. Mai. 2017

1. Herren

Schlangen zu schlagen ist keine Tierquälerei - Die 1. steigt in die Landesliga auf!!

Am vergangenen Sonntag reisten wir zur ungewohnten Zeit von 18:00 Uhr an den Rennekamp nach Schlangen, um unser letztes Auswärtsspiel der Saison zu bestreiten. Vor einem Gegner gewarnt, der in der laufenden Spielzeit zuhause nur 2 Punkte abgegeben hatte, gingen wir mit voller Motivation in die Partie, konnte man doch den ersten Matchball zum Aufstieg in die Landesliga in fremder Halle verwandeln. Einzig Noah Cardoso fehlte grippegeschwächt.

Es entwickelte sich von Beginn an eine enge Begegnung, in welcher die beiden Abwehrreihen im Vordergrund stehen sollten. Wir kamen gut ins Spiel und konnten nach 7 gespielten Minuten beim Stand von 2:4 das erste Mal auf 2 Tore davon ziehen. Wir spielten den Ball im Angriff mit Konzept und standen hinten vor allem gegen den gefährlichen Halblinken der Hausherren sicher. Nach der zwischenzeitlichen 3:6 Führung (10. Minute) sahen die mitgereisten Salzufler Fans allerdings, wie wir unsere Linie verloren und den VfL durch haarsträubende Deckungsfehler wieder zurück ins Spiel brachten. Nach 18 Minuten konnte Schlangen beim Stand von 6:6 ausgleichen. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und beide Teams spielten auf Augenhöhe. Allerdings waren wir in der glücklichen Position, immer vorlegen zu können. Über 6:8 (23. Minute) und 7:9 (29. Minute) ging es mit 8:10 in die Kabinen.  

Hier appellierte Coach Howie Freier an uns, den Kopf zu behalten, hinten wieder sicherer zu decken und mit klaren Spielzügen einfache Tore im Angriff zu erzielen.

Die zweiten 30 Minuten begannen noch hektischer als die ersten. Auf beiden Seiten ging es von Ballverlust zu Ballverlust. Nach 35 gespielten Minuten führten wir noch mit 10:11. Uns war die Nervosität anzumerken, sodass wir den Faden etwas verloren und Schlangen zu Beginn der 2. Hälfte mehr vom Spiel hatte, auch wenn wir nach 38 Minuten mit 10:13 führten, kämpften sich die Hausherren erneut zurück und egalisierten unsere Führung in der 43. Minute zum 13:13. Es ging nun hin und her und wer die Begegnung gewinnen würde war völlig offen. Beim 14:13 nach 45 Minuten führte Schlangen erstmalig und war nun selbst in der Position immer wieder vorlegen zu können. Schlangen legte also vor und wir zogen immer wieder nach.  In Halbzeit 2 war es vor allem  immer wieder Moritz Sibma, welcher uns mit überragenden Aktionen im Angriff den Weg zum Sieg ebnete. In Minute 55 stand es 18:18. Nun wurde es für die Hausherren allerdings bitter. Mit der dritten 2 Minuten Strafe flog erst ihr gefährlicher Rückraumrechter und einen Angriff später auch ihr Rückraumlinker mit rot vom Platz, sodass sie das Spiel in Unterzahl beenden mussten. Diese Einladung nahmen wir an, zogen über 19:21 (58. Minute) auf 20:23 (Endstand) davon, gewannen das letzte Auswärtsspiel und steigen somit in die Landesliga auf.

Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Wir steigen auf und sind Meister! Bis dies in den Köpfen der Spieler angekommen ist, wird es noch einige Tage dauern. Wir bedanken uns bei den Zuschauern, die mitgereist sind, um uns in so einer überragenden Weise zu unterstützen! DANKE FÜR EINE GEILE SAISON!

HBS: P. Göke, Hoffmann (Tor); Sibma (8/3), Hummerjohann (6), Timm (5/3), Krüger (2), König, Galyas (je 1), J. Göke, Pieper, Fanenbruck, Hesse, Busse, Langhorst

Am kommenden Samstag bestreiten wir gegen die Landesliga Reserve aus Detmold unser letztes Spiel in der Saison. Anwurf ist um 19:00 Uhr in der Halle Aspe. Wir würden uns freuen, wenn wir auch beim letzten Spiel nochmals viele von euch begrüßen dürften. Forza HBS!