12. Sep. 2017

3. Herren

Leichtes Warmup zum Saisonstart

Endlich ist die Sommerpause vorbei und der Ball fliegt wieder durch die lippischen Hallen. Zum Ligaauftakt empfingen wir die Reserve des HC Steinheim in der Halle Aspe. Leider fehlten uns heute wieder einige Spieler (Fabi, Cord, Dominik, Janko, Celle), aber wir konnten auf den unter der Woche noch nicht fitten Schanni zurückgreifen und auch Tobi, letzte Woche im Pokal noch im Urlaub, war wieder an Bord.

Kurzer Rückblick auf eben dieses Pokalspiel. In der Vorwoche traten wir in der ersten Runde beim TuS Leopoldshöhe 2 an. Es war über die gesamte Spielzeit ein enges und spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Führung wechselte immer hin uns her. Hatte sich eine Mannschaft mehrere Tore abgesetzt, so kam das andere Team meist schnell wieder zurück. Bei uns hat man noch die ein oder anderen Abstimmungsprobleme erkennen können, was auch zu einigen technischen Fehlern führte und vom Gastgeber über den Gegenstoß bestraft wurde. Im Positionsangriff hatte der TuS aber nicht viel gegen eine gut stehende Abwehr unsererseits entgegen zu setzen. Am Ende stand ein 24:25 aus Sicht der Gastgeber auf der Anzeige.

Aber nun zurück zum Ligaauftakt. Gespannt warteten wir auf unsere Gäste, da es dort im Verein wohl einige personelle Veränderungen gegeben haben sollte. Es zeichnete sich ab, dass wir einem stark ersatzgeschwächtem Gegner gegenüber standen. Ohne Auswechselspieler trat der HC Steinheim die Reise in die Kurstadt an. Aber Jörg mahnte uns, diese Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da oftmals solche Mannschaften eine stärkere Leistung aufbieten können. Die Vorgabe für die erste Halbzeit hieß, auf Grund unserer personellen Möglichkeiten, das Tempo hoch zu halten und so ggf. schon ein gutes Polster für die zweite Halbzeit zu erspielen.

Schnell konnten wir die Weichen auf Sieg stellen und uns sowohl über den Gegenstoß, als auch aus dem Positionsspiel erfolgreich in Szene setzen. Über 5:1 und 8:3 konnten wir uns schon vor der Halbzeit auf 17:4 absetzen und so schon zur Pause für eine kleine Vorentscheidung sorgen.

Die Halbzeitansprache fiel dementsprechend kurz aus. Wir sollten versuchen die Konzentration hoch zu halten und in der Abwehr nicht zu fahrlässig werden. Vorne sollten wir noch mehr versuchen das Tempo zu erhöhen, um auch ein bisschen was für die Tordifferenz zu tun.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit verliefen nicht so wie wir es uns vorgenommen hatten und ließen zu leichte Tore zu. Erst nach dem 19:7 gelang es uns besser und mit einem 6:0 Lauf wieder richtig in die Partie zu kommen. In dieser Phase musste der Gast auch leider bis zum Spielende verletzungsbedingt auf einen Spieler verzichten und das Spiel in Unterzahl beenden. Unsere Überzahl konnten wir im weiteren Verlauf immer besser nutzen und so das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

Am Ende stand dann ein deutlicher und verdienter 43:17 Sieg zu buche. Alle Spieler bekamen reichlich Spielanteile und konnten sich auch in die Torschützenliste eintragen. In der kommenden Woche treten wir am Sonntag um 14 Uhr bei der HSG Paderborn/Elsen 2 an.

An dieser Stelle noch mal ein Kompliment an den HC Steinheim das sie diese Partie so angetreten sind und auch nach der Verletzung so fair zu Ende gebracht haben.

 

Tore: Matze (8); Ede (7); Tobi, Stucki (je 5); Schöpp, Hanse, Rouwen (je 4); Kuddel (3); Nille (2); Paco (1)