05. Mär. 2018

3. Herren

Starke Leistung bringt 2 Punkte

Am vergangenen Samstag war HSG Augustdorf/ Hövelhof 3 zu Gast in der Halle Aspe, da auf Grund des ausgefallenen Hinspiels das Heimrecht nun auf unserer Seite lag. Die letzten Ergebnisse unseres Gastes waren Warnung genug, dass es heute keine einfache Partie werden würde. Mit erst drei spielerischen Niederlagen würden Sie normalerweise in der Spitzengruppe platziert sein, wenn da nicht die die beiden nicht angetretenen Spiele wären. Wir mussten also im Vergleich zur Vorwoche nochmal eine Steigerung zeigen und in der Abwehr wieder kompakt stehen, damit wir uns die zwei Punkte auf die Habenseite buchen können. Leider verletzte sich Schanni beim Aufwärmen, so dass wir ein wenig umstellen mussten.

In den ersten Minuten des Spiels machte sich noch ein wenig Verunsicherung in unserem Spiel breit. Die Abwehr stand noch nicht wie gewünscht und im Angriff ließen wir wieder zu viele Chancen liegen. Dies nutzte der Gast immer wieder durch den wurfstarken Rückraum und konnte sich nach und nach über 2:5 auf 3:6 Mitte der ersten Hälfte auf drei Tore absetzen. In einer Auszeit stellten wir die Abwehr ein wenig um und wurden noch einmal richtig wachgerüttelt. In der Folge bekamen wir in der Abwehr den gegnerischen Rückraum immer besser in den Griff, so dass Fabi auch einige Bälle entschärfen konnte. Im Angriff nutzten wir unsere Möglichkeiten nun besser aus und konnten schnell zum 6:6 ausgleichen. Fortan entwickelte sich eine offene und spannende Partie. Beim 10:9 in der 25. Minute konnten wir das erste Mal in Führung gehen. Augustdorf konnte dann seinerseits vor der Pause nochmal auf 10:11 stellen, bevor wir zur 12:11 Pausenführung kamen.

In der Halbzeitpause war die Spannung der Partie zu spüren. Jeder motivierte sich gegenseitig, nun nicht aufgeben zu dürfen. Die Einstellung passte bei jedem und darauf mussten wir auch in der zweiten Hälfte aufbauen, dann würden wir die Punkte in der Salzestadt behalten.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste geendet hatte. Es blieb bei der spannenden Partie, in der sich kein Team nochmals irgendwie absetzen konnte. Jede erzielte Führung wurde auf der anderen Seite wieder ausgeglichen. Sollte dann doch mal bei einer Führung in der Abwehr der Ball gewonnen werden, konnte die sich dann bietende Chance im Angriff nicht genutzt werden. Mitte der zweiten Hälfte gelang es uns dann beim 21:19 erstmals mit zwei Toren in Führung zu gehen. Leider unterlief uns da in der Abwehr ein Stellungsfehler, der dann noch eine Zeitstrafe zur Folge hatte. Diese Überzahl nutzte die HSG um wieder den Ausgleich (21:21) herzustellen und die hoch spannende Schlussphase einzuläuten. Hier gelang es den Gästen erstmals seit dem 11:11 wieder selbst in Führung zu gehen (22:23). Von diesem kleinen Rückschlag ließen wir uns nicht beirren und gingen gut 5 Minuten vor dem Ende wieder mit 24:23 in Front. In der 59. Minute konnte der Gast nochmal ausgleichen. Hier war nun alles möglich. Wir spielten unseren Angriff mit Ruhe durch und wollten so viel Zeit wie möglich von der Uhr nehmen. Wir schafften es eine sehr gute Chance von der Linksaußenposition herauszuspielen, doch der Ball blieb am Pfosten hängen. Unmittelbar darauf der Pfiff des Schiedsrichters. Die Entscheidung: 7-Meter. Diesen verwandelte Jörg zum 25:24. Nun hatte es der Gast natürlich eilig und ließ den Ball schnell laufen. Wir schafften es mit unserer Abwehr den HSG-Rechtsaußen weit außen abgedrängt zum Wurf zu zwingen, den Fabi dann ohne Mühe entschärfen konnte. Hier entschied der Schiedrichter nochmal auf Freiwurf. Dieser Schlug tatsächlich noch am langen Pfosten an, fand von dort aber nicht mehr den Weg hinter die Linie. Ein Raunen schallte durch die Halle, gefolgt von ausgelassenem Jubel von uns.

Das war heute von der gesamten Mannschaft eine großartige Leistung. Jeder hat für jeden gekämpft und sich gegenseitig motiviert. Auch nach dem Rückstand haben wir uns nicht aufgegeben und weiter an uns geglaubt und am Ende verdient den Sieg erkämpft. Somit bleiben wir dem Tabellenführer aus Schloß Neuhaus weiter auf den Fersen. Die nächste Partie findet am kommenden Sonntag, den 11.03.2018 um 14:30 Uhr in der Halle Aspe statt. Hier seit ihr wieder herzlich eingeladen, uns bei der Partie gegen den FC Stuckenbrock 2 wieder so gut zu unterstützen, damit weitere 2 Punkte in der Halle Aspe bleiben.

Tore: Jörg (7 Tore); Tobi (6 Tore); Matze (5 Tore); Celle, Hanse (je 2 Tore); Ede, Tom, Janko (je 1 Tor)