26. Feb. 2018

3. Herren

Ungefährdeter Sieg gegen Brake

Am letzten Samstag hatten wir den TuS Brake/L. 2 in der Halle Aspe zu Gast, der immer als unbequemer Gegner bekannt ist. Auch wenn sie aktuell nur auf Platz 10 der Tabelle stehen, durften wir sie nicht, wie in der Vorwoche Altenbeken, unterschätzen und mussten eine konzentrierte Leistung abliefern. Paco und Schanni standen uns wieder zur Verfügung, gingen aber noch etwas angeschlagen in diese Partie.

Unsere Zielsetzung war auf Grund der vollen Bank klar auf die erste und zweite Phase ausgerichtet. Aus einer geschlossenen Abwehr heraus agieren und das Tempo hoch halten, um zu einfachen Toren kommen. Aber auch im Positionsangriff sollte der Ball schnell durchlaufen, um sich so Chancen erarbeiten.  Dies gelang uns in der ersten Hälfte einigermaßen gut, so dass wir uns schnell auch absetzen konnten. Die Abwehr stand sehr gut und wenn doch mal ein Ball durch kam, hatten wir immer noch einen gut aufgelegten Fabi auf der Linie stehen. Über 5:0 und 9:1 ging es dann mit 12:2 in die Halbzeitpause.

Das deutliche Ergebnis auf der Anzeigetafel deutete zwar bereits eine Vorentscheidung an, aber dennoch hätte der Vorsprung höher sein müssen. Zu viele Chancen wurden noch vergeben. Das musste in der zweiten Halbzeit besser werden.

Die zweite Hälfte begann wie die ersten dreißig Minuten. Die Abwehr stand sehr gut, so dass wir immer wieder den Ball erkämpfen konnten und zu meist über die zweite Welle zum Torerfolg kamen. So bauten wir den Vorsprung immer weiter aus und lagen beim 20:3 bereits 17 Tore in Front. Jeder wusste, dass diese Partie entschieden war, so kam es, dass wir dann in der Abwehr etwas nachlässiger wurden und nicht mehr so konsequent  zupackten. Zu einfach ließen wir uns mit den gleichen Angriffsaktionen überrumpeln und ließen so noch unnötige Tore zu. Ein wachrüttler von Paco auf der Bank zeigte in den letzten Spielminuten die erhoffte Wirkung und wir ließen ab dem 23:6 keinen Treffer mehr zu. Die gewonnenen Bälle in der Abwehr konnten wir nun im direkten Gegenstoß immer wieder nutzen und das Ergebnis bis zum Ende auf 28:6 erhöhen.

Sicher war das heute keine glanzvolle Leistung, aber gegen einen solchen Gegner ist es auch nicht immer leicht, die Konzentration voll aufrecht zu halten. Nach der Niederlage in der Vorwoche haben wir heute einfach wieder ein bisschen Sicherheit in unseren Aktionen erhalten, müssen aber für das kommende Spiel am Samstag den 03.03.2018 in der Halle Aspe gegen Augustdorf etwas mehr bringen, damit wir die Punkte auf der Habenseite buchen können. Anpfiff ist um 17 Uhr, zuvor spielt die Vierte um 14:30 Uhr gegen den TSV Oerlinghausen 2 um wichtige Punkte. Für beide Partien laden wir euch herzlich ein und freuen uns auf eure Unterstützung.

Tore: Matze (9 Tore); Rouven (7 Tore); Hanse (3 Tore); Tom (2 Tore); Schanni, Ede, Schöppi, Nille, Tobi, Celle, Janko (1 Tor)